Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und ersetzt das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Deutschland. Ergänzend dazu wird das BDSG in einer neuen, angepassten Fassung in Kraft gesetzt. Die DSGVO und das BDSG nehmen Unternehmen bei Umsetzung des internen Datenschutzes deutlich stärker in die Pflicht und stellen die Betroffenenrechte in den Vordergrund.

Aufgrund der Tatsache, das in der Hörakustik besondere personenbezogene Daten (Gesundheitsdaten) verarbeitet werden, sind die Anforderungen hier besonders hoch. So ist z.B. ein Datenschutzbeauftragter in jedem Unternehmen, unabhängig von der Größe, verpflichtend.

Die Umsetzung muss bis zum Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 abgeschlossen sein, die Aufsichtsbehörden der Länder sind angehalten selbst Kleinstverstöße mit „abschreckenden“ Bußgeldern zu belegen. Diese können, je nach Schwere, im Bereich von bis zu 4% des Unternehmensumsatzes liegen!

Es ist also Zeit zu handeln.

Ich biete Ihnen die optimale Unterstützung zur Vorbereitung und Umsetzung der Anforderungen der DSGVO. Als zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) unterstütze ich Sie in allen Fragen zum Datenschutz in Ihrem Unternehmen. Die IT spielt dabei eine große Rolle, so dass ich Sie mit meinem Know-How umfassend beraten kann

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin. Ich freue mich auf unseren Dialog.